Folge uns auf Instagram Folge uns auf Instagram Like uns auf Facebook Kontakt zu KITZ

Weckmann

Weckmann

Zu St. Martin gibt es den Brauch, einen „Weckmann“ zu backen. Er wird aus Hefeteig hergestellt und bekommt Knöpfe und Augen aus Rosinen. Im Mund kann er eine kleine Pfeife aus Ton tragen. Sie steht ursprünglich für den Bischofsstab des St. Martin.
Zutaten:
500g Mehl, 100g Zucker, 2 Eier, 125ml Milch, 1 Prise Salz, 120g Butter, 30g Hefe und Rosinen, für die Glasur: 4 EL Milch, 1 Eigelb
Zubereitung:
Das Mehl wird mit dem Zucker, den Eiern und dem Salz in eine Schüssel geschüttet. Dann Milch und Butter im Topf erwärmen und anschliessend etwas abkühlen lassen. Die Hefe in die Milch bröckeln und danach in die Schüssel geben. Alle Zutaten kräftig verkneten und den fertigen Teig zugedeckt 30 Min. an einen warmen Ort stellen. Den Teig nicht zu dick ausrollen, die Form vom Weckmann mit einem Messer ausschneiden und auf ein gefettetes Backblech legen. Dann das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Figur damit bestreichen. Rosinen für die Knöpfe und die Augen in den Teig drücken. Bei 200°C ca. 20 Min. backen – fertig!

Schlagworte