Like uns auf Facebook Kontakt zu KITZ

Vorlesezeit mit dem KITZ Familienmagazin

Ein Mäuschen sucht den Nikolaus, von Rüdiger Paulsen

Es wird schon winterlich im Land,
die ersten Flocken fallen,
ein feines, weißes Schneegewand,
liegt wärmend über allem.

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür,
mit Glitzerschmuck und Kerzen,
doch erstmal kommt der Nikolaus,
erfreut die Kinderherzen.

Die Stiefel werden aufgestellt,
auf schmalen Fensterbänken.
Am andren Morgen sind sie dann,
gefüllt mit Naschgeschenken.

Himmlische Plätzchen gibt es da,
mit feinster Schokolade.
Für Kinder? Ja! Für Mäuse? Nein!
Und das ist wirklich schade.

Ein Mäusekind mit Wuschelfell,
mag auch gern leck`re Sachen.
Doch Mama Maus sagt: »Liebes Kind,
das ist wohl nicht zu machen.

Wenn Niklas Süßigkeiten bringt,
die alle herrlich schmecken,
passt er ins Mäusehaus nicht rein,
bleibt in der Haustür stecken.

Wir sind nun mal nicht gut zu sehn,
für große Nikoläuse.
Für Kinder kommt er in der Nacht,
doch nicht für Kellermäuse.«

Das Mausemädchen ist betrübt
und will es gar nicht glauben.
Es kullern Tränen in ihr Fell,
aus kleinen Mäuseaugen.

Doch schnell verfliegt die Traurigkeit,
gewitzt ist unser Mäuschen
und auch erfinderisch und schlau,
schlüpft heimlich aus dem Häuschen.

Ich stell mich, denkt es, vor die Tür,
verstecke mich im Garten.
Vielleicht im Vogelfutterhaus,
da kann ich sicher warten.

Und seh ich ihn, dann ruf ich: «Hier!«,
und wink mit meiner Mütze.
Und frag: »Hast du auch was für mich?
Das wäre wirklich spitze.«

Da rauscht es plötzlich in der Nacht,
und feine Glöckchen klingen.
Im Schlitten kommt der Nikolaus,
und Engel lieblich singen.

Natürlich sieht der gute Mann,
die schlaue Maus da winken.
Er schaut hinein ins Vogelhaus,
fragt: »Käse oder Schinken?«

Das Mäuschen ruft erfreut: »Ohja!
Ich mag auch Schokolade.
Und Lebkuchen gefallen mir,
mit süßer Marmelade.«

Da lacht der gute Nikolaus,
und sagt: »Du bist kein Mäuschen!
Ich glaub, du bist ein Naschkätzchen
und sitzt im Vogelhäuschen.

Ich seh mal nach, im Jutesack,
da sollte ich was haben,
für Leckermäulchen, so wie dich.
Schau mal! Kannst du das tragen?«

Ein Tütchen, bunt und ziemlich groß,
mit Glitzerband und Schleifen,
da muss das kleine Mäusekind,
mit beiden Pfötchen greifen.

Es freut sich, jubelt: »Dankeschön!«
und kann es kaum erwarten.
Möcht naschen schon im Vogelhaus,
im kalten Wintergarten.

Doch schnell läuft es zurück ins Haus,
und muss sich nun beeilen.
Wenn Mama aus dem Schlaf erwacht,
gibt`s Schönes zu verteilen.

Geschwind schmückt es den Frühstückstisch,
mit Weihnachtssüßigkeiten,
und überall im Mäusehaus,
kann sich der Duft verbreiten.

Dann wird die Mama angestupst:
»Wach auf, mein Mamamäuschen!
Der gute Nikolaus war da,
nicht in, doch vor dem Häuschen.

Geschenke hat er uns gebracht,
die schönsten Leckereien,
auch kleine Mäuse so wie wir,
die dürfen sich jetzt freuen.«

Geschichten aus der Pixi-Kiste, Vorleseprogramm für Kindergarten- und Grundschulkinder, www.pixi-geschichtenkiste.de