Folge uns auf Instagram Folge uns auf Instagram Like uns auf Facebook Kontakt zu KITZ

Donut-Kugeln

Illustration zum Beitrag

Donut-Kugeln

Zutaten für 20 Donutkugeln Durchmesser ca. 5 cm:
450 g Mehl, 1 Päckchen Trockenhefe, 180 g Zucker, 1/2 TL Salz, 1/2 Bio-Zitrone, 2 Eier, 125 g weiche Butter, 200 ml Milch, Mehl für die Arbeitsfläche, Öl zum Frittieren, 6 EL Puderzucker, nach Belieben bunte Streusel, Schokoglasur …

Zubereitung:
Mehl und Hefe in einer Schüssel mischen. Zucker, Salz, abgeriebene Zitronenschale, Eier, weiche Butter und lauwarme Milch zugeben. Zuerst mit den Knethaken des Handrührers, danach mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Mit einem Esslöffel Kugeln aus dem Teig ausstechen und diese auf einem Backpapier noch ca. 30 Minuten ruhen lassen.
In einer tiefen Pfanne das Fett erhitzen (es hat die richtige Temperatur, wenn sich an einem in das heiße Fett getauchten Holzstäbchen Bläschen bilden). Die Donuts-Kugeln darin von jeder Seiten etwa 2 Minuten ausbacken. Mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Donuts in gesiebtem Puderzucker wälzen. Oder mit Zuckerguss betreichen (halbe Packung Puderzucker mit 2-3 TL heißem Wasser oder Zitronensaft verrühren).

Tipp:
Wer sie nicht ganz so fettig haben möchte, kann die Donuts auch im Backofen backen: Umluft 180 Grad, etwa 15 Minuten. Es gibt auch spezielle Donuts-Backformen, ähnlich wie Muffin-Formen, in denen die Donuts im Backofen gebacken werden können.