Folge uns auf Instagram Folge uns auf Instagram Like uns auf Facebook Kontakt zu KITZ

Auf zu den schönsten Badeseen

Badeseen in und um München

Die Badesaison ist in vollem Gange. Wir verraten unsere Lieblingsseen, an denen es sich wunderbar entspannen und plantschen lässt.

 

Badeseen, die ohne Auto erreichbar sind:

Im Norden: Fasaneriesee
Schöner Badesee mit großem Spielplatz im Norden und Beachvolleyballplatz sowie Tischtennisplatten am Ostufer. S-Bahn Haltestelle Fasanerie, dann ca. 15-minütiger Fußweg bis zum See.

Im Norden: Feldmochinger See
Ausreichend Platz auf den Wiesen und einem Sandspielplatz am Ostufer. Mit dem Bus 172 (Richtung Dachau) von der U-Bahn Haltestelle Feldmoching direkt an den See.

Im Westen: Lußsee
Der See bietet neben Liegewiesen und Kies-Strand eine Uferpromenade sowie Kinderspiel- und Beachball-Plätze. Der Badebus fährt bei gutem Wetter ab Lochhausen direkt zum See.

Im Süden: Pilsensee (siehe Foto)
Baden lässt es sich am besten über die Zugänge der Campingplätze, dort können auch Stand Up Bretter ausgeliehen werden. S8 bis Seefeld-Hechendorf.

Im Süden: Weßlinger See
Da am Weßlinger See kein großer Wasseraustausch stattfindet und die Lage durch die umstehenden Bäume sehr geschützt ist, erwärmt sich das Wasser des Sees rasch auf bis zu 23 Grad. Mit der S8 nach Weßling und nur ein paar Straßen bis zum See.

Im Osten: Riemer See/Bugasee
Klares Wasser und ein flach abfallender Kiesstrand. Auf jeden Fall einen Sonnenschirm mitbringen, wenig Schattenplätze. U2 zur Messestadt Ost, von der U-Bahn sind es noch ca. 15 Minuten Fußweg.

 

Weitere Badeseen:

Der Tüttensee: umgeben von einem dichten Wald liegt der See zwischen Grabenstätt und Vachendorf. Der kleine Moorsee liegt
abgeschieden und ruhig in einem Landschaftsschutzgebiet.

Der Mallertshofer See/Hundesee liegt eingebettet im Grünen in der Nähe von Unterschleißheim. Am Hundesee können alle Zamperl frei laufen, baden, spielen. Für Hundebesitzer empfehlenswert!

Am Fohnsee/Osterseen finden Familien zahlreiche idyllische Plätze am Ufer, die zum Verweilen einladen.